• Dicke Luft bleibt draußen

    Eine perfekte Gebäudehülle schützt vor Abgasen, Pollen, Lärm. Die Liste mit guten Gründen fürs dichte Bauen ist noch deutlich länger
    Weitere Informationen
  • Bauen und Wohnen auf der Höhe der Zeit

    Moderner Wohnkomfort erfordert eine dichte Bauweise
    Weitere Informationen
  • Hier gibt’s Geld fürs dichte Bauen

    Auch bei Sanierungsmaßnahmen winken Zuschüsse
    Weitere Informationen
  • Geplant luftdurchlässig heißt das Ziel

    Der Mensch muss bestimmen, wann und wo in einem Gebäude die Luft strömt
    Weitere Informationen

Los gehts!

Immer aktuell: wechselnde Themen aus der Welt der dichten Gebäudehülle ▸ weiter

Fakten-Check

Für Jede und Jeden mit Klärungsbedarf: Meinungen, Grundsatzfragen und allgemeine Infos rund ums dichte Bauen ▸ weiter

Fach-Informationen

Baupraxis: Hilfestellung bei Luftdichtheitskonzepten, Prinzipskizzen, Musterdetails, Ausführungsempfehlungen und mehr ▸ weiter

Schon gewusst?

Unsere FAQs: eine ständig wachsende Sammlung von Definitionen und Hintergrundinfos zur dichten Gebäudehülle und ihrer Überprüfung ▸ weiter

Die Initiative Luftdichtes Bauen wird gemeinsam getragen von:
 Warum uns luftdichtes Bauen wichtig ist

Wer dicht baut, gewinnt

Mehr Behaglichkeit, mehr Sicherheit, mehr Ruhe

Eine moderne, dichte Gebäudehülle bringt eine Menge Vorteile mit sich. Für Baufamilien und Bewohner, für Bauschaffende und für unser aller Umwelt.

▸ Welche Probleme man sich bei undichter Bauweise einhandeln kann, beantworten wir hier.
Sie haben weitere Fragen? Sehen Sie sich in aller Ruhe auf dieser Seite um oder gehen direkt zu den ▸ FAQs


So entstehen Wohlfühlräume

Unsere Bedürfnisse bestimmen, wie wir bauen

Eisblumen am Fenster und saunaähnliche Temperaturen unterm Dach? So möchte heute kaum noch jemand wohnen. Also gönnen wir unseren Häusern einen ordentlichen Wärmeschutz und mehrfach verglaste, dicht schließende Fenster. Und es funktioniert: Die Bewohner moderner wie modernisierter Gebäude genießen das ganze Jahr über ein behagliches, angenehm temperiertes Zuhause und brauchen trotzdem kaum Energie fürs Heizen und Kühlen. Damit das auf Dauer so bleibt, muss man aber mehr tun als nur zu dämmen.


Besser bauen dank Baubegleitung

KfW unterstützt die Investition in Bauqualität

Ein Haus neu zu bauen oder von Grund auf zu modernisieren kostet viel Geld. Nur die wenigsten können oder wollen das allein mit Eigenkapital stemmen. Da sind zinsgünstige Darlehen und Zuschüsse der verschiedenen Förderbanken hochwillkommen. Ein Teil davon lässt sich gezielt in die Qualität der dichten Haushülle investieren.
Die meisten Förderprogramme setzen einen gewissen Energieeffizienz-Standard der fertigen Immobilie voraus. Und weil energieeffiziente Häuser nur mit einer (luft-) dichten Hülle funktionieren, müssen Bau- und Sanierungswillige auch auf deren einwandfreie Ausführung achten, damit Geld fließt. Was viele nicht wissen: Die KfW Bank etwa erwartet nicht nur, dass dicht gebaut wird – sie bezuschusst gleichzeitig auch viele der entsprechenden Maßnahmen. Interessant ist hier das Förderprogramm 431 „Zuschuss Baubegleitung“.

Mehr dazu, wie die dichte Hülle die Qualität des gesamten Gebäudes beeinflusst, lesen Sie ▸ hier.


So bleibt man Chef im eigenen Haus

Dichtes Bauen sichert die „Lufthoheit“

Wenn wir Fenster oder Haustür öffnen, kommt frische Luft herein, verbrauchte Luft strömt ins Freie. Machen wir sie zu, bleibt die warme Heizungsluft drinnen. So funktionieren unsere Häuser. Damit wir uns in ihnen rundum wohlfühlen, weder über Zugluft ärgern noch Energie verschwenden, müssen wir selbst bestimmen können, wann und vor allem wo Luft strömt. Nämlich nur durch Öffnungen, die auch dazu gedacht sind. Achtet man beim Rest der Hülle (der „wärmeübertragenden Umfassungsfläche“) jetzt noch darauf, dass sie frei von Löchern, Ritzen oder undichten Fugen ist, erreicht man eine grundlegende Eigenschaft moderner Gebäude: ihre geplante Luftdurchlässigkeit.

Hauptsache, am Ende ist alles in Ordnung! Wer trägt eigentlich die Verantwortung? Wie stehts da um die Gesundheit? Wofür ist ein Blower-Door-Test gut? Sollten Häuser nicht atmen können? Das muss doch schimmeln! So dicht haben wir früher auch nicht gebaut! Ich will mich wohlfühlen! Funktionieren dichte Häuser ohne Lüftungsanlage? Wo liegt da der Sinn?
▸ Impressum | ▸ Datenschutz | ▸ Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.