Wer dicht baut, steht auf der sicheren Seite

Zimmerer, Dachdecker, Maurer und Stuckateure, Fensterbauer, SHK-Handwerker, Trockenbauer und Elektriker – die dichte Gebäudehülle berührt die Arbeitsbereiche zahlreicher Gewerke. Und sie alle tun gut daran, sie mit großer Sorgfalt zu behandeln.

Denn Fehler oder Fehlstellen in der dichtenden Hülle können in der späteren Nutzung viele Probleme verursachen und dadurch zum Auslöser von Reklamationen, Rechtsstreitigkeiten und sonstigem Ärger werden. Konsequent dicht zu bauen und auch spätere Beschädigungen der dichtenden Ebene zu vermeiden bietet den besten Schutz davor.


Weitere Informationen